Schlechte Erfolgsaussichten für Ukraine-Treffen in Minsk

Berlin/Minsk (APA/dpa) - Ein Außenministertreffen in Minsk soll am Dienstag Bewegung in den festgefahren Konflikt in der Ost-Ukraine bringen...

Berlin/Minsk (APA/dpa) - Ein Außenministertreffen in Minsk soll am Dienstag Bewegung in den festgefahren Konflikt in der Ost-Ukraine bringen. Der deutsche Chefdiplomat Frank-Walter Steinmeier trifft in der weißrussischen Hauptstadt seine Amtskollegen aus Russland, der Ukraine und Frankreich, um über die Umsetzung des Minsker Friedensabkommens vom Februar 2015 zu beraten.

Die Staats- und Regierungschefs der vier Länder hatten sich vor knapp sechs Wochen in Berlin darauf verständigt, bis Ende November einen neuen Zeitplan für die Umsetzung zu erarbeiten.

Die Vorgespräche zu dem Außenministertreffen verliefen allerdings nicht besonders vielversprechend. Sowohl Steinmeier als auch sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow äußerten sich pessimistisch zu den Erfolgschancen. In der Ost-Ukraine bekämpfen sich seit 2014 prorussische Separatisten und Regierungstruppen.


Kommentieren