Der Revolutionsplatz und Kubas Freiheitsheld Jose Marti

Havanna (dpa) - Die Plaza de la Revolucion ist der zentrale Platz in Kubas Hauptstadt Havanna, überragt von einem Denkmal für den Freiheitsh...

Havanna (dpa) - Die Plaza de la Revolucion ist der zentrale Platz in Kubas Hauptstadt Havanna, überragt von einem Denkmal für den Freiheitshelden Jose Marti. Hinten wacht ein am Innenministerium angebrachtes Konterfei Che Guevaras über den Platz. Hier befindet sich auch der Sitz des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei.

Der Platz wurde zum Symbolort des kommunistischen Kuba, hier hielt Fidel Castro vor Hunderttausenden seine langen Reden - Marti war die Bezugsperson der Revolutionäre. Marti (1853-1895) war die prägende Figur des Unabhängigkeitskrieges Kubas Ende des 19. Jahrhunderts gegen die spanische Kolonialmacht und fiel im Kampf.

Die USA intervenierten anschließend in Kuba, um die Spanier zu vertreiben, Marti hatte frühzeitig vor einer dauerhaften Hegemonie der Großmacht USA in der Region gewarnt. Marti gilt seither als Symbol für einen eigenständigen Weg und diente dem Führer der Revolution von 1959, Fidel Castro, nach dem Wandel zum Sozialismus als Vorbild, um sich gegen alle Versuche der USA zu stemmen, den selbstbestimmten Weg zu bekämpfen. In Schulen und öffentlichen Gebäuden finden sich bis heute überall Büsten von Jose Marti.

Der Schriftsteller verfasste wegweisende Schriften, organisierte den politischen und militärischen Kampf, er gründete 1892 auch die kubanische Revolutionspartei. Er schlug zur Bündelung aller Kräfte, zur Durchsetzung einer selbstbestimmten Entwicklung die Bildung einer einzigen Partei der Kubaner vor. Dies dient der kommunistischen Führung bis heute als ihr Argument für das Einparteiensystem.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren