Lufthansa-Streik - Piloten bleiben am Boden

Frankfurt/Schwechat/Graz (APA/dpa) - Die Piloten der AUA-Mutter Lufthansa sind am Dienstag erneut in einen Streik getreten. „Auf der Kurzstr...

Frankfurt/Schwechat/Graz (APA/dpa) - Die Piloten der AUA-Mutter Lufthansa sind am Dienstag erneut in einen Streik getreten. „Auf der Kurzstrecke wurden 816 Flüge gestrichen“, sagte ein Unternehmenssprecher in er Früh. 82.000 Passagiere seien betroffen. Am Mittwoch würden zudem 890 Verbindungen mit 98.000 Passagieren ausfallen. Dann zielt die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) auf die Langstrecke.

Auch danach sind Streiks möglich, betonte Cockpit. Ein Ende des Tarifstreits ist nicht in Sicht. Lufthansa und Cockpit streiten seit Jahren ums Geld. Die Gewerkschaft verlangt für die 5.400 Piloten Tariferhöhungen von zusammen 22 Prozent über fünf Jahre bis April 2017.

Der Flughafen Wien wird von der Fortsetzung des Streiks erneut voll getroffen: Alle 22 geplanten Flüge der AUA-Mutter nach Frankfurt und München fallen heute aus. In Graz sind laut Lufthansa-Homepage zwei Flüge betroffen.

~ ISIN DE0008232125 WEB http://www.lufthansa.com/ ~ APA038 2016-11-29/07:53


Kommentieren