Kämpfer attackierten indisches Militärlager in Kaschmir

Srinagar (APA/dpa) - Bei einem Angriff auf ein indisches Militärlager in der Unruheregion Kaschmir sind laut Medienberichten zwei Soldaten u...

  • Artikel
  • Diskussion

Srinagar (APA/dpa) - Bei einem Angriff auf ein indisches Militärlager in der Unruheregion Kaschmir sind laut Medienberichten zwei Soldaten und zwei Angreifer ums Leben gekommen. Die Polizei bestätigte den Angriff, sprach jedoch nur von vier Verletzten. Am Dienstag griff demnach eine Gruppe schwer Bewaffneter das Lager in Nagrota an. Die Angreifer warfen Handgranaten und feuerten mit automatischen Waffen.

Der indische Fernsehsender NDTV zitierte militärische Quellen, laut denen zwei der Angreifer und zwei indische Soldaten getötet wurden. Auch am Vormittag dauerten die Feuergefechte demnach noch an.

Bereits in der Nacht meldeten indische Grenztruppen unabhängig von dem Angriff, eine Gruppe Terroristen gestoppt und zwei von ihnen getötet zu haben, als sie aus Pakistan auf indisches Gebiet eindringen wollten. Die Zahl der Terroristen, die versuchen, von Pakistan aus nach Indien einzudringen, hat sich in den vergangenen Wochen nach Polizeiangaben deutlich erhöht.

Die Spannungen in Kaschmir zwischen Indien und Pakistan haben sich seit einem schweren Anschlag auf eine indische Militärbasis im September deutlich verschärft. Das Gebiet, das von beiden Staaten rund zur Hälfte kontrolliert wird, war Gegenstand von zwei der drei Kriege, die sie gegeneinander führten. Ein weiterer Teil Kaschmirs gehört zu China.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren