Aufschwung im Turnsport: “Tirol ist zurück“

Tirols Turner zeigten noch einmal groß auf, bevor es in die wettkampffreie Zeit geht.

Erfolgreich trotz finsterer Gesellen: Larissa Fischer, Gloria Mössmer, Amelie Krenn, Josefine Micheler, Berta und Rosa Schwaninger.
© TV Wattens

Innsbruck –Vier Schauplätze, viele Erfolge: Die Tiroler Leistungsturner sprangen am Wochenende in Ungarn, Brünn, Linz und Klagenfurt ins Rampenlicht. Jasmin Mader landete in der ungarischen Liga mit ihrem Team auf Rang drei und tags darauf mit Trainingskollege Daniel Kopeinik beim Mixed-Team-Wettkampf in Brünn gleich noch einmal.

Vierter in Linz: der Birgitzer Johannes Mairoser.
© ÖFT/bewo

Zur selben Zeit zeigte der heimische männliche Nachwuchs in Linz auf. Beim international stark besetzten Future Cup kam Johannes Mairoser auf Rang vier und schaffte als bester und einziger Österreicher einen Top-Ten-Platz. ITV-Kollege Manuel Arnold wurde 14., Daniel Zander und Eric Simionescu waren als 27. und 28. beste Tiroler der zweiten Altersgruppe. Akshab Matiev erreichte bei den Jüngsten Rang 23.

Tirols Mädchen turnten indes beim Alpen-Adria-Kids-Cup in Klagenfurt – zahlreich. „Tirol ist zurück! Ich bin stolz, dass wir mit so vielen Turnerinnen bei diesem Saison-Höhepunkt waren“, sagte Tirols Turnfachwartin Hann­a Grosc­h. Auch die Qualität passte. Berta Schwaninger siegte im Level-2-Bewerb vor TV-Wattens-Kollegin Josefine Micheler und Valentina Perlornigg (ITV). Klassensiege feierte­n auch Julia Petz und Rebecca Appel. Im Teambewerb setzt­e es einen Tiroler Doppelsieg. Belohnende Pause gibt es dennoch kaum. Während der wettkampf­freien Zeit wird nun Neues geübt. Trainerin Grosch: „Nach so einem Wettkampf freue ich mich noch mehr darauf.“ (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte