Chefs der KMU-Forschung ab 2017 mit neuen Führungsagenden beim ACR

Wien (APA) - Die beiden Chefs der KMU Forschung Austria engagieren sich ab Anfang 2017 auch verstärkt beim Forschungsnetzwerk Austrian Coope...

Wien (APA) - Die beiden Chefs der KMU Forschung Austria engagieren sich ab Anfang 2017 auch verstärkt beim Forschungsnetzwerk Austrian Cooperative Research (ACR). Direktor Walter Bornett sei zum Vorsitzenden der ACR-Institutsleiterkonferenz gewählt worden und Vize-Direktorin Sonja Sheikh werde künftig auch den ACR-Forschungsschwerpunkt „Innovation und Wettbewerbsfähigkeit“ leiten, teilte die KMU Forschung mit.

Das ACR umfasst den Angaben von heute, Dienstag, zufolge 18 außeruniversitäre Forschungsinstitute mit insgesamt 790 Mitarbeitern und erzielt einen Umsatz von etwa 60 Mio. Euro jährlich.

Mehr als zwei Drittel der ACR-Leistungen - angewandte Forschung und Entwicklung, Prüfen, Inspizieren und Zertifizieren, Wissens- und Technologietransfer - würden für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erbracht. Zu den Forschungsschwerpunkten gehörten „Nachhaltiges Bauen“, „Umwelttechnik & Erneuerbare Energien“, „Produkte, Prozesse, Werkstoffe“, „Lebensmittelqualität und -sicherheit“ sowie „Innovation und Wettbewerbsfähigkeit“.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren