Dreitägige Staatstrauer in Brasilien nach Flugzeugabsturz

Brasilia (APA/dpa) - Der brasilianische Staatspräsident Michel Temer hat nach dem Absturz eines Flugzeugs mit der Fußballmannschaft Chapecoe...

Brasilia (APA/dpa) - Der brasilianische Staatspräsident Michel Temer hat nach dem Absturz eines Flugzeugs mit der Fußballmannschaft Chapecoense an Bord eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. „Ich möchte in dieser traurigen Stunde, die die Tragödie für Dutzende Familien bedeutet, mein Mitgefühl aussprechen“, ließ Temer in einer Mitteilung des Präsidentenpalastes am Dienstag in Brasilia verlauten.

Man werde alles Mögliche tun, um den betroffenen Familien zu helfen. Nach offiziellen Angaben starben mindestens 75 Menschen. Zunächst war von 76 Toten die Rede. Sechs Personen konnten gerettet werden. Der Club sollte am Mittwoch das Finale der Copa Sudamericana, vergleichbar der Europa League, gegen Atlético Nacional aus Medellín in Kolumbien bestreiten. Beim Landeanflug stürzte das Flugzeug an einem Berg ab. An Bord sollen auch rund 20 Journalisten gewesen sein.


Kommentieren