Schweizer Ruag erhält Auftrag für den Bau von 900 OneWeb-Satelliten

Zürich (APA/sda) - Der Schweizer Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag wird die Strukturen für die Satellitenkonstellation des US-Unternehme...

Zürich (APA/sda) - Der Schweizer Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag wird die Strukturen für die Satellitenkonstellation des US-Unternehmens OneWeb liefern. Ein entsprechender Vertrag für die Lieferung dieses „Rückgrats“ der Baugruppen für 900 Satelliten bis Ende 2019 ist unterzeichnet worden. Ruag Space werde mit der Fertigung bereits Anfang 2017 beginnen, teilte die Ruag am Dienstag mit.

Sprecher Jiri Paukert bezifferte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda das Auftragsvolumen auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Der Auftrag habe kein Riesenvolumen, sei aber sehr interessant für den Konzern, so der Unternehmenssprecher. Mit ihm werde eine neue Ära eingeläutet. Die Raumfahrtbranche erlebe derzeit einen radikalen Umbruch und Ruag könne durch den Auftrag im sogenannten New-Space-Segment ein wettbewerbsfähiger Player sein.

Das Auftragsvolumen sei darum nicht größer, weil es sich um kleine Satelliten handle. Die Strukturen würden außerdem mit günstigen Komponenten in großer Stückzahl hergestellt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Das US-Unternehmen OneWeb plant in einem der ehrgeizigsten Projekte der Raumfahrtgeschichte innerhalb weniger Jahre 900 Satelliten zu bauen. Profitieren sollen davon vor allem jene Menschen, die bisher keine schnellen Internetzugang haben.

Unter den Investoren des privat finanzierten Großprojektes sind internationale Konzerne wie Virgin Galactic, Qualcomm, Intelsat oder Coca-Cola. Beteiligt am Satellitenprojekt ist auch der größte europäische Satellitenbauer Airbus.


Kommentieren