Warschauer Börse schließt knapp im Minus

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag knapp im Minus geschlossen. Der WIG-30 verlor 0,03 Prozent auf 2.073,93 Einheiten. Der...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag knapp im Minus geschlossen. Der WIG-30 verlor 0,03 Prozent auf 2.073,93 Einheiten. Der breiter gefasste WIG fiel um ebenfalls geringfügige 0,07 Prozent auf 48.199,38 Punkte.

Für diese beiden polnischen Aktienindizes war es bereits den dritte Handelstag in Folge mit Kursverlusten, wenngleich sie recht gering ausfielen. Die europäischen Börsen präsentierten sich ebenfalls weitgehend wenig verändert.

In Polen könnte die Wirtschaft im laufenden Jahr etwas weniger stark wachsen als bisher gedacht. Die Ratingagentur Fitch hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in Polen von 3,0 auf 2,7 Prozent gesenkt. Auch die Werte für die beiden Folgejahre wurden leicht nach unten korrigiert.

Bei den Einzelwerten notierten Versorgerwerte wie Energa (plus 2,85 Prozent) und Tauron (plus 2,68 Prozent) ebenso im Spitzenfeld des WIG-30 wie die Bankaktien Bank Zachodni WBK (plus 2,12 Prozent) und ING Bank Slaski (plus 1,66 Prozent). Deutliche Verluste setzte es hingegen für die Bergbauwerte JSW (minus 7,52 Prozent) und KGHM (minus 1,82Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA513 2016-11-29/17:24


Kommentieren