Italien

Erdbeben der Stärke 4,4 in Mittelitalien

Kaum ein Gebäude in Amatrice blieb beim Erdbeben im August unbeschädigt.
© APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

Die Erde in Mittelitalien will einfach nicht zur Ruhe kommen: Seit drei Monaten bebt es immer wieder in der bergigen Region, mal kräftig, mal kaum spürbar. Noch immer sind Tausende obdachlos - und die Nächte sind bitterkalt. Aber es gibt auch gute Nachrichten.

Verwandte Themen