Formel 1: Letzte Pirelli-Reifentests 2016 in Abu Dhabi absolviert

Abu Dhabi (APA/AFP) - Auf dem Grand-Prix-Kurs von Abu Dhabi haben am Montag die heuer letzten Reifentests in der Formel 1 für die Saison 201...

Abu Dhabi (APA/AFP) - Auf dem Grand-Prix-Kurs von Abu Dhabi haben am Montag die heuer letzten Reifentests in der Formel 1 für die Saison 2017 stattgefunden. Nach Angaben des Ausstatters Pirelli wurden von August bis November auf fünf Kursen von elf Piloten insgesamt 2.607 Runden gedreht und rund 12.000 Kilometer abgespult.

In Abu Dhabi waren der Finne Kimi Räikkönen im Ferrari, der britische Vize-Weltmeister Lewis Hamilton und der Deutsche Pascal Wehrlein im Mercedes sowie der Australier Daniel Ricciardo und der Niederländer Max Verstappen im Red Bull unterwegs. Die nächsten Reifentests sind für Februar in Barcelona angesetzt, dann werden aber alle Formel-1-Teams dabei sein. In der nächsten WM-Saison sind breitere Reifen eine von mehreren technischen Neuerungen.

Weltmeister Nico Rosberg war in Abu Dhabi nicht mehr dabei, nachdem er dort am Sonntag den Titelgewinn fixiert hatte. Nachdem er in Kuala Lumpur die ersten Termine als Weltmeister wahrgenommen hat, tritt der Deutsche am Mittwoch (9.30 Uhr) bei einer Pressekonferenz in seiner Heimatstadt Wiesbaden auf. Am Freitag erhält er in Wien den WM-Pokal.


Kommentieren