50.000 Menschen flohen aus Ostaleppo - Beobachtungsstelle

Aleppo/London (APA/AFP) - Mehr als 50.000 Menschen sind nach Oppositionsangaben aus dem Osten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflücht...

Aleppo/London (APA/AFP) - Mehr als 50.000 Menschen sind nach Oppositionsangaben aus dem Osten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflüchtet. Sie hätten Ostaleppo in den vergangenen vier Tagen verlassen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Die UNO hatte am Dienstag erklärt, bis zu 16.000 Menschen seien aus den Rebellengebieten geflohen.

Die syrische Armee hat mit Unterstützung in den vergangenen Tagen fast die Hälfte des von Rebellen und Extremisten beherrschten Ostteils von Aleppo erobert.

Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte stützt sich auf ein breites Netzwerk von Informanten in Syrien, ihre Angaben sind für Medien kaum zu überprüfen

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren