Grüne fordern rasche Aufklärung über Islamisten beim BfV

Berlin (APA/AFP) - Nach der Enttarnung eines Islamisten in den Reihen des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) haben die deutschen Grünen ...

Berlin (APA/AFP) - Nach der Enttarnung eines Islamisten in den Reihen des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) haben die deutschen Grünen eine rasche Aufklärung über den entstandenen Schaden gefordert. „Es muss schnellstens genau in Erfahrung gebracht werden, welche Informationen gegebenenfalls abgeflossen sind“, sagte Fraktionsvize Konstantin von Notz am Mittwoch dem „Handelsblatt“.

„Mich beunruhigt, dass man auf den Verdächtigen offenbar nur durch Zufall aufmerksam geworden ist“, sagte Notz.

Der Unionsinnenexperte Stephan Mayer (CSU) hob hingegen im SWR hervor, „dass unsere Sicherheitsnetze und auch die Sicherheitsbehörden gut genug funktionieren, um derartige Schadstellen und Einfallstore zu schließen und die Straftäter zur Strecke zu bringen“.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) enttarnte einen mutmaßlichen Islamisten in den eigenen Reihen, wie eine Sprecherin der Behörde am Dienstagabend bestätigte. Dem Mann werde „vorgeworfen, sich im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und in Internetchats Amtsinterna preisgegeben zu haben“. Gegen den Verdächtigen sei Haftbefehl ergangen.


Kommentieren