Haftbefehl des UNO-Kriegsverbrechertribunals gegen drei Serben

Den Haag/Belgrad (APA) - Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) hat laut serbischen Medienberichten internat...

Den Haag/Belgrad (APA) - Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) hat laut serbischen Medienberichten internationale Haftbefehle gegen drei serbische Ultranationalisten veröffentlicht. Die drei Parteifreunde des wegen Kriegsverbrechen angeklagten Vojislav Seselj stehen unter dem Verdacht, Belastungszeugen erpresst und eingeschüchtert zu haben.

Seselj war Ende März vom Haager UNO-Tribunal in erster Instanz freigesprochen worden. Das Berufungsverfahren ist im Gang. Die drei Ultranationalisten fungierten als Rechtsberater Seseljs vor dem ICTY.

Die serbischen Behörden hatten im Sommer eine Auslieferung der drei abgelehnt. Zwar sei Serbien dazu verpflichtet, Personen die wegen Kriegsverbrechen, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt seien, nach Den Haag zu überstellen, nicht aber bei Missachtung des Tribunals, hieß es. Das ICTY forderte daraufhin, dass Serbien das entsprechende Gesetz zu ändern. Das ist aber nicht geschehen.

Der internationale Haftbefehl gegen Vjerica Radeta, Petar Jojic und Jovo Ostojic war den Berichten zufolge bereits am 5. Oktober erlassen worden. Jetzt wurde er auch veröffentlicht.

~ WEB http://www.icty.org/ ~ APA235 2016-11-30/12:19


Kommentieren