Italienische Verbraucherpreise legten im November wieder zu

Rom (APA/dpa) - Die Inflationsrate in Italien ist im November wieder ins Plus gedreht. Die nach europäischen Standards erhobenen Verbraucher...

Rom (APA/dpa) - Die Inflationsrate in Italien ist im November wieder ins Plus gedreht. Die nach europäischen Standards erhobenen Verbraucherpreise seien um 0,1 Prozent zum Vorjahr gestiegen, teilte das Statistikamt Istat am Mittwoch auf Basis vorläufiger Zahlen mit. Volkswirte hatten diesen Anstieg erwartet. Im Oktober waren die Preise im Jahresvergleich noch um 0,1 Prozent gefallen.

Im Vergleich zum Vormonat gingen die Verbraucherpreise im November um 0,2 Prozent zurück. Auch dies war erwartet worden.

Die italienische Inflation im Jahresvergleich lag im November aber unter dem Niveau der Eurozone. Hier betrug die Inflationsrate 0,6 Prozent. Die schwache Inflation im gesamten Euroraum hat die Europäische Zentralbank (EZB) dazu veranlasst, ihre Geldpolitik massiv zu lockern. Die Notenbank strebt eine Rate von knapp zwei Prozent an.


Kommentieren