EU-Kommission schlägt milliardenschweren Verteidigungsfonds vor

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat am Mittwoch einen europäischen Verteidigungsfonds für gemeinsame Rüstungsvorhaben vorgeschlagen. Bis 2...

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat am Mittwoch einen europäischen Verteidigungsfonds für gemeinsame Rüstungsvorhaben vorgeschlagen. Bis 2020 sollen 90 Millionen Euro für verteidigungsbezogene Forschungsausgaben aus dem EU-Budget kommen, für den nächsten EU-Finanzrahmen nach 2020 will die EU-Kommission ein Verteidigungsforschungsprogramm von 500 Mio. Euro pro Jahr.

Nach dem „Aktionsplan“ der EU-Kommission sollen EU-Staaten auf den Fonds auch zugreifen können, um gemeinsame Rüstungskapazitäten anzuschaffen. So könnten die EU-Staaten gemeinsam in Drohnen-Technologie investieren oder Hubschrauber zu niedrigeren Kosten gemeinsam anschaffen, erklärte die EU-Kommission. Damit sollten 5 Mrd. Euro für Verteidigungsausgaben pro Jahr mobilisiert werden können.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren