Flüchtlinge - 29 Personen erhielten seit Jahresbeginn in Serbien Asyl

Belgrad (APA) - Seit Jahresbeginn haben 29 Flüchtlinge Asyl in Serbien erhalten. Wie die Tageszeitung „Danas“ (Mittwoch-Ausgabe) unter Beruf...

Belgrad (APA) - Seit Jahresbeginn haben 29 Flüchtlinge Asyl in Serbien erhalten. Wie die Tageszeitung „Danas“ (Mittwoch-Ausgabe) unter Berufung auf das Belgrader Zentrum für Asyl-Hilfe berichtete, wurden insgesamt 550 Asylanträge in Serbien gestellt. Die Zahl jener die nach illegaler Einreise die Absicht kundtaten, in Serbien um Asyl anzusuchen, lag demnach bei gut 10.000.

Serbien liegt an der seit März geschlossenen Balkanroute für die Flüchtlinge. Als Zielland war es selbst zu Zeiten des Großandrangs an Flüchtlingen im Vorjahr nicht gefragt.

Seit Jahresbeginn wurden laut jüngsten Angaben von Innenminister Nebojsa Stefanovic rund 110.000 - meist illegal eingereiste - Flüchtlinge registriert. Seit Einführung strengerer Grenzkontrollen zu Bulgarien und Mazedonien durch gemischte Militär- und Polizeiteams Ende Juli wurden laut Behördenangaben gut 15.800 Personen gestoppt. Seit Kurzem beteiligen sich auch Sicherheitskräfte aus Ungarn, der Slowakei und Tschechien an diesen gemischten Teams.


Kommentieren