Kroatiens BIP im dritten Quartal 2,9 Prozent über Vorjahr

Zagreb (APA) - In Kroatien setzt sich das robuste Wirtschaftswachstum fort. Im dritten Quartal 2016 ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Ja...

  • Artikel
  • Diskussion

Zagreb (APA) - In Kroatien setzt sich das robuste Wirtschaftswachstum fort. Im dritten Quartal 2016 ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahresvergleich real um 2,9 Prozent gestiegen, wie das kroatische Statistikamt am Mittwoch mitteilte. Saisonbereinigt war das BIP im Jahresabstand um 2,7 Prozent höher, gegenüber dem Vorquartal legte es um 1,7 Prozent zu.

Das war die größte Wachstumsrate in den letzten acht Jahren, berichtete die Nachrichtenagentur Hina. Zuletzt war das gleiche Wachstum im zweiten Quartal 2008, dem letzten Jahr vor der Rezession, erreicht worden.

Die kroatische Wirtschaft wuchs damit das achte Quartal in Folge. Das Wachstum war stärker als in den Vorquartalen – im zweiten Quartal 2016 wuchs das BIP real um 2,8 Prozent, im ersten um 2,7 Prozent.

Zum Wirtschaftswachstum trugen laut Statistiker am meisten die Exporte der Dienstleistungen (ein Plus von 7,4 Prozent), insbesondere die Dienstleistungen im Tourismus, bei. Der Konsum war mit einer Zunahme von 3 Prozent im Jahresvergleich stark gewesen. Auch alle anderen Indikatoren waren positiv, die Bruttoanlageinvestitionen nahmen um 2,9 Prozent zu.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren