Wiener Börse (Nachmittag) - ATX mit plus 0,25% weiterhin etwas höher

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der A...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.502,16 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 6,34 Punkten bzw. 0,25 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,17 Prozent, FTSE/London +0,80 Prozent und CAC-40/Paris +0,58 Prozent.

In einem freundlichen Umfeld bewegt sich auch der ATX weiterhin leicht im Plus. Im Blick steht international vor allem die jüngste Ölpreisentwicklung. Mit Spekulationen auf eine Einigung der OPEC-Mitglieder hinsichtlich der Reduktion der Ölfördermenge legten die Rohölnotierungen um massive bis zu zehn Prozent zu.

Davon profitierten auch die Aktien von Ölunternehmen. Die Papiere des niederösterreichischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann sprangen 5,4 Prozent hoch. Die OMV-Anteilsscheine zogen 1,6 Prozent hoch.

Negative Vorzeichen präsentierten hingegen die schwergewichteten Banken. Raiffeisen Bank International büßten 0,9 Prozent an Kurswert ein und Erste Group mussten ein moderates Minus von 0,1 Prozent verbuchen.

Telekom Austria ermäßigten sich um 0,9 Prozent. Das Telekomunternehmen baut das Geschäft in Weißrussland mit dem Kauf von zwei Festnetzanbietern aus. Die beiden neuen Firmen machen gemeinsam 16 Mio. Euro Umsatz und einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 4 Mio. Euro.

Mit der Vorlage von Quartalszahlen rückten Strabag und Warimpex ins Blickfeld der Akteure. Die Aktie des größten österreichischen Baukonzerns reagierte auf die Zahlenvorlage mit plus 0,2 Prozent nur wenig verändert. Bei den Warimpex-Papieren gab es bei dünnen Umsätzen ein Kursplus von 2,3 Prozent zu sehen.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.25 Uhr bei 2.509,20 Punkten, das Tagestief lag zum Sitzungsstart bei 2.486,93 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,24 Prozent bei 1.269,64 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 22 Titel mit höheren Kursen, 15 mit tieferen und zwei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.764.250 (Vortag: 2.973.139) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 96,27 (100,93) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 398.260 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 20,45 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA371 2016-11-30/14:32


Kommentieren