Direktor des Madrider Prado geht nach 15 Jahren - zurück nach Bilbao

Madrid/Bilbao (APA/dpa) - Der Direktor des Prado-Museums in Madrid, Miguel Zugaza, will den Kunsttempel im kommenden Jahr nach 15 Jahren ver...

  • Artikel
  • Diskussion

Madrid/Bilbao (APA/dpa) - Der Direktor des Prado-Museums in Madrid, Miguel Zugaza, will den Kunsttempel im kommenden Jahr nach 15 Jahren verlassen. Der 52-Jährige habe der zuständigen Kommission mitgeteilt, dass er 2017 nach Bilbao zurückkehren möchte, um dort wieder die Leitung des Museums der schönen Künste zu übernehmen, teilte der Prado mit. Zugaza war in der baskischen Metropole bereits von 1995 bis 2001 tätig.

Er habe alle Ziele, die er sich als Direktor des Prado gesteckt habe, erreicht und danke für all die Unterstützung, die er dabei erfahren habe, wurde Zugaza in der Mitteilung zitiert. In seine neue Aufgabe in Bilbao wolle er nun all seine Erfahrung aus der Zeit in Madrid stecken. Erst Ende September war bekannt geworden, dass die Schau zum 500. Todestag von Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516) alle bisherigen Rekorde des Prado gebrochen hatte. Mehr als 585.000 Kunstfreunde waren in vier Monaten in das imposante Museum geströmt.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren