Wiener Rentenmarkt im Späthandel etwas schwächer

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt ist am Mittwochnachmittag von seinen vormittaglichen Gewinnen wieder zurückgekommen. In allen Laufzeiten...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt ist am Mittwochnachmittag von seinen vormittaglichen Gewinnen wieder zurückgekommen. In allen Laufzeiten verbuchten die Bundesanleihen im Vergleich zum Vormittag Kursverluste.

Die am Vormittag veröffentlichten Verbraucherpreisdaten aus der Eurozone bewegten den Anleihemarkt kaum. Die Inflationsrate in der Eurozone hat im November zwar den höchsten Stand seit April 2014 erreicht. Der Anstieg der Jahresrate auf 0,6 Prozent war jedoch von Ökonomen erwartet worden.

In den USA konnte eine Reihe starker Konjunkturdaten vorgelegt werden. „Die Zahlen sind als robust einzustufen und an einer Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed Mitte Dezember dürfte kein Zweifel aufkommen“, kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). In den vergangenen Handelstagen hatte die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA bei einer gleichzeitig extrem lockeren Geldpolitik der EZB den Euro mehrfach deutlich belastet.

Um 16.40 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 161,28 um 63 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (161,91). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 161,76. Das Tageshoch lag bisher bei 162,87, das Tagestief bei 161,12, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 175 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 848.159 Dezember-Kontrakte gehandelt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,23 (zuletzt: 1,20) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,33 (0,32) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,45 (-0,44) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,71 (-0,72) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 36 (zuletzt: 36) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 0 (27) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 20 (21) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 15 (14) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 44/06 30 3,15 144,58 145,04 1,23 145,68 146,85 Bund 25/10 10 1,20 107,61 107,65 0,33 107,65 107,75 Bund 20/07 5 3,90 115,85 115,98 -0,45 115,98 115,98 Bund 17/09 2 4,65 106,00 106,13 -0,71 106,13 106,15 ~


Kommentieren