ESM hält Reduzierung griechischer Schuldenquote für möglich

Brüssel/Athen (APA/Reuters) - Der Euro-Rettungsschirm ESM will den Finanzministern des Währungsraums am Montag ein Papier mit Optionen vorle...

Brüssel/Athen (APA/Reuters) - Der Euro-Rettungsschirm ESM will den Finanzministern des Währungsraums am Montag ein Papier mit Optionen vorlegen, wie Griechenlands Schuldenlast tragfähiger gestaltet werden kann. Laut einem Reuters am Mittwoch vorliegenden Dokument könnte die Staatsschuldenquote des Landes bis 2060 durch kurzfristige Maßnahmen um 21,8 Prozentpunkte sinken.

Dem Papier zufolge plädiert der ESM unter anderem für eine Verlängerung der Laufzeiten bestimmter Schuldtitel und eine Verringerung der Risiken bei Zinsänderungen. Das „Wall Street Journal“ (WSJ) hatte zuerst über das Papier berichtet. Die Risikoaufschläge für Hellas-Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit sanken nach dem Bericht auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren.

Ein ESM-Sprecher sagte, das Dokument sei erarbeitet worden, nachdem die Eurogruppe im Mai den Auftrag dazu gegeben habe. Die Euro-Finanzminister müssten dem Papier aber noch zustimmen, das von ESM-Chef Klaus Regling vorgestellt werde.

Bei dem Treffen der Euro-Finanzminister soll am Montag nach Möglichkeit beschlossen werden, dass Griechenland die zweite Runde zur Überprüfung des Reformkurses erfolgreich absolviert hat. Noch gibt es aber Differenzen zwischen der Regierung in Athen und den Geldgebern. Von der laufenden Bewertungsrunde hängt auch ab, ob sich der Internationale Währungsfonds (IWF) am Griechenland-Hilfsprogramm von bis zu 86 Mrd. Euro beteiligt. Bisher zögert der IWF, weil er die griechische Schuldenlast von über 300 Mrd. Euro für nicht tragfähig hält. Deshalb sollten nach Auffassung des IWF die Euro-Partner dem Land Erleichterung gewähren.


Kommentieren