Warschauer Börse schließt klar befestigt

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch klar im Plus geschlossen. Der WIG-30 legte um 1,12 Prozent auf 2.097,23 Einheiten zu. ...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch klar im Plus geschlossen. Der WIG-30 legte um 1,12 Prozent auf 2.097,23 Einheiten zu. Der breiter gefasste WIG gewann 0,87 Prozent auf 48.618,64 Punkte.

Für die polnischen Aktienindizes ging es damit nach drei Verlusttagen in Folge wieder bergauf. Positiv dürften auch Konjunkturdaten aus Polen gewirkt haben.

Im dritten Quartal 2016 betrug das Wirtschaftswachstum in Polen 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Saisonbereinigt bedeutet dies einen knappen Zuwachs gegenüber dem Vorquartal von 0,2 Prozent. Der private Konsum, der 2,3 Prozentpunkte zum BIP-Wachstum beitrug, ist im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3,9 Prozent gestiegen.

Bei den Einzelwerten notierten die Papiere des Öl- und Gaskonzerns PGNiG an der Spitze des WIG-30 mit einem satten Plus von 5,32 Prozent. Hier dürften die frühzeitigen Berichte über eine Einigung der Opec über Förderbeschränkungen und ein anschließender deutlicher Anstieg der Ölpreise gestützt haben. Die Berichte wurden inzwischen auch offiziell von der Opec bestätigt.

Ebenfalls stärker schlossen der Mobilfunker Orange Polska mit plus 3,45 Prozent, Eurocash (plus 2,75 Prozent) und Grupa Lotos (plus 2,05 Prozent).

Die einzigen Anteilsscheine im WIG-30 die am Mittwoch mit Verlusten schlossen, waren Tauron (minus 1,12 Prozent) und Enea (minus 2,11 Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA514 2016-11-30/17:47


Kommentieren