Gehälter der Beamten 2 - Über Pensionisten, unter Metallern

Wien (APA) - Mit der Gehaltserhöhung von 1,3 Prozent liegen die Beamten über den Pensionisten, die 0,8 Prozent plus einer Einmalzahlung von ...

Wien (APA) - Mit der Gehaltserhöhung von 1,3 Prozent liegen die Beamten über den Pensionisten, die 0,8 Prozent plus einer Einmalzahlung von 100 Euro bekommen, und unter den Metallern, deren Gehälter um 1,68 Prozent erhöht werden. GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl begründete dies damit, dass die Metaller „immer ander Rahmenbedingungen“ hätten. Der Handel hatte mit 1,33 Prozent abgeschlossen.

Von dem Abschluss profitieren rund 131.000 Bedienstete des Bundes, 6.600 in ausgegliederten Bereichen (ohne Post) und 66.000 Landeslehrer direkt. Zusätzlich sind rund 260.000 Beschäftigte bei den Ländern, Gemeinden und Gemeindeverbänden, die den Bundesabschluss zumeist übernehmen oder sich daran orientieren, indirekt betroffen.

Auch der für die Gemeindebediensteten zuständige Vorsitzende der Gewerkschaft younion, Christian Meidlinger, bezeichnete den Abschluss als „sehr in Ordnung“. Er zeige die Wertschätzung für die zusätzliche Arbeit der Gemeindebediensteten, die sie u.a. durch die Flüchtlingskrise und die Bundespräsidentenwahl heuer zu bewältigen hatten.

Dass man so rasch zu einem Ergebnis gekommen ist, führte Schnedl darauf zurück, dass man „keine Umwege“ genommen habe, sondern „direkt auf das Ziel zugegangen“ sei. Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ) sieht dies in der „sehr guten Gesprächsbasis“ und den „sehr konstruktiven Gesprächen“ begründet.


Kommentieren