Warschauer Börse schließt schwächer

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag tiefer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,56 Prozent auf 2.085,42 Punkte. Der breiter...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Donnerstag tiefer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,56 Prozent auf 2.085,42 Punkte. Der breiter gefasste WIG verlor 0,44 Prozent auf 48.404,21 Punkte.

Der Markt schloss sich damit dem europaweit schwachen Trend an. Viele Marktteilnehmer dürften derzeit das Verfassungsreferendum in Italien am Sonntag abwarten, hieß es.

Unter den Gewinnern fanden sich am Donnerstag vor dem Hintergrund der jüngsten Ölpreisanstiege einige Energie- und Ölwerte. Besonders hohe Nachfrage gab es in PGNiG. Die Aktien des Öl- und Gaskonzerns stiegen bei hohem Volumen um 2,83 Prozent auf 5,09 Zloty.

Bei hohem Volumen schwach zeigten sich Aktien des Stromerzeugers Tauron und schlossen 3,02 Prozent tiefer bei 2.57 Zloty. Abschläge von mehr als drei Prozent verbuchten auch Millenium (minus 3,21 Prozent) und Eurocash (minus 3,78 Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA547 2016-12-01/18:50


Kommentieren