Europas Leitbörsen im Frühhandel klar negativ

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienmärkte starteten zum Wochenschluss mit Verlusten in den Handelstag. Der Euro-Stoxx-50 stand...

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Aktienmärkte starteten zum Wochenschluss mit Verlusten in den Handelstag. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.10 Uhr mit minus 1,49 Prozent bei 2.985,79 Einheiten. Der DAX in Frankfurt verlor 1,41 Prozent auf 10.408,72 Punkte.

In London zeigte sich der FT-SE-100 mit minus 0,92 Prozent auf 6.690,61 Punkte. Der italienische FTSE MIB gab mit einem Minus von 0,79 Prozent auf 16.963,71 Zähler nach.

Vor einem ereignisreichen Wochenende stehen am heutigen Freitag die US-Arbeitsmarktdaten für den November am Programm. Diese werden vor dem Hintergrund betrachtet, dass die US-Notenbank Fed den Zinssatz Mitte Dezember anheben dürfte. „Marktseitig wird diesem Ereignis eine Wahrscheinlichkeit von 100 Prozent zugemessen“, heißt es in einem Marktkommentar der Helaba zum anstehenden Zinsschritt in den USA.

Für die Eurozone wird heute Vormittag werden zuvor noch die weniger impulssetzenden Erzeugerpreise für den Oktober publiziert.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Ebenfalls von Bedeutung sei das am Sonntag stattfindende Italien-Referendum. Zuletzt stehe auch die Bundespräsidentenwahl in Österreich im Blickfeld der Anleger, meinten Experten von CMC Markets.

Bei den Einzelwerten in Euro-Stoxx-50 befand sich der Großteil der Aktien im roten Bereich. Schwächster Wert waren Papiere der ING Group mit einem Minus von 2,82 Prozent. Auch die Aktien vom Softwarehersteller SAP rutschten mit 2,31 Prozent ab.

Nachdem diese noch zuvor wegen der OPEC-Einigung Kursgewinne verbuchten, verloren in London die B-Aktien von Royal Dutch Shell 1,63 Prozent. Auch BP-Wertpapiere notierten mit minus 1 Prozent unter dem Vortagesschluss. In Italien gaben die Aktien von Eni 1,25 Prozent ab.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA142 2016-12-02/10:31


Kommentieren