Papst empfing US-Außenminister John Kerry

Vatikanstadt (APA) - Der scheidende US-Außenminister John Kerry ist am Freitagvormittag von Papst Franziskus empfangen worden. Das teilte da...

Vatikanstadt (APA) - Der scheidende US-Außenminister John Kerry ist am Freitagvormittag von Papst Franziskus empfangen worden. Das teilte das vatikanische Presseamt laut Kathpress ohne weitere Angaben mit. Kerry werde anschließend auch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin zusammentreffen, hieß es. Eines der Themen bei der Audienz mit Franziskus dürfte wohl der Syrien-Konflikt gewesen sein.

Am Freitagnachmittag wird der russische Außenminister Sergej Lawrow im Vatikan erwartet. Ob er wie Kerry vom Papst empfangen wird, war bis Freitag 11 Uhr nicht bekannt. Lawrow nimmt in Rom mit Kerry und UN-Sondergesandten Staffan de Mistura an einer Konferenz des italienischen Außenministeriums teil. Dabei geht es um Syrien sowie um Sicherheit und Migration im Mittelmeerraum.

Lawrow warf vor seinem Rom-Besuch in einem Interview mit dem Mailänder „Corriere della Sera“ dem scheidenden US-Präsident Barack Obama vor, die Beziehungen zwischen den beiden Staaten „willentlich zerstört“ zu haben. „Wir vertrauen darauf, dass die neue Regierung nicht die Fehler der bisherigen wiederholen will, die willentlich die russisch-amerikanischen Beziehungen zerstört hat“, sagte der russische Außenminister.

Um die „zerstörerischen Folgen“ der „antirussischen Politik der Obama-Regierung“ zu überwinden, brauche es ernsthafte Anstrengungen beider Seiten, sagte er weiter. Russland erwarte von Donald Trump, dass er mit seiner außenpolitischen Mannschaft konkrete Schritte in diese Richtung mache.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

(Subjects: Außenpolitik/Ausland, Diplomatie, Konflikte, Papst, Russland, USA, Vatikan)


Kommentieren