Österreich wählt zum dritten Mal den Bundespräsidenten

Wien (APA) - 6,399.572 Österreicher sind heute, Sonntag, zur dritten Bundespräsidentenwahl in diesem Jahr aufgerufen. Nach der Aufhebung der...

Wien (APA) - 6,399.572 Österreicher sind heute, Sonntag, zur dritten Bundespräsidentenwahl in diesem Jahr aufgerufen. Nach der Aufhebung der Stichwahl vom Mai muss erstmals eine Wahl österreichweit wiederholt werden. Jetzt stehen sich erneut der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer und Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gegenüber. Favoriten gibt es keinen, die Umfragen zeigten keinen der beiden klar im Vorteil.

Im ersten Wahlgang am 24. April war - bei insgesamt sechs Kandidaten - überraschend Hofer mit 35,05 Prozent Erster vor Van der Bellen, der mit 21,34 Prozent in die Stichwahl einzog. Aus dieser ging letztlich, nach Auszählung der Briefwahlstimmen, Van der Bellen als Sieger hervor, mit einem Vorsprung von nur 30.863 Stimmen. Hofer kam auf 49,65 Prozent, Van der Bellen auf 50,35 Prozent der Stimmen. Diese Wahl hat die FPÖ erfolgreich angefochten, der VfGH hob erstmals österreichweit eine Wahl auf.

Wie diese ausgeht, könnte sich möglicherweise - wie schon im Mai - erst wieder am Montag herausstellen. Am Sonntag gegen 19.30 Uhr wird zwar ein vorläufiges Endergebnis vorliegen. Dieses enthält allerdings noch nicht die Briefwahlstimmen. Sie werden am Montag ausgezählt - und werden wieder einen bedeutenden Anteil am Ergebnis ausmachen. Denn 708.185 Wahlberechtigte haben Wahlkarten bekommen, das sind 11,07 Prozent der Wahlberechtigten.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren