Tödliches Feuer in Kalifornien: Lagerhaus wohl illegal genutzt

Oakland (Kalifornien) (APA/dpa) - Das von einem tödlichen Großbrand zerstörte Lagerhaus in Kalifornien ist anscheinend illegal genutzt worde...

Oakland (Kalifornien) (APA/dpa) - Das von einem tödlichen Großbrand zerstörte Lagerhaus in Kalifornien ist anscheinend illegal genutzt worden. Es habe eine Untersuchung darüber gegeben, ob Menschen unerlaubterweise dort wohnten, sagte Darin Ranelletti von der Planungsbehörde der Stadt Oakland am Samstag auf einer Pressekonferenz. Die letzte Nutzungsgenehmigung sei für ein Warenhaus in dem Gebäude erteilt worden.

Das Feuer war am späten Freitagabend (Ortszeit) bei einer Party ausgebrochen. Mindestens neun Menschen kamen ums Leben. Die Polizei fürchtet weitere Opfer. Laut örtlichen Medienberichten wohnten etwa 50 Menschen in dem Haus. Künstler nutzten Räume als Ateliers.

Eine Party in dem Gebäude hätte einer Zulassung bedurft, sagte Ranelletti. Eine solche habe es jedoch nicht gegeben. Seinen Angaben nach wurde die Untersuchung der Stadt am 13. November eingeleitet. Man habe jedoch seither nicht klären können, ob Menschen in dem Haus lebten, da sich der zuständige Ermittler keinen Zugang verschaffen konnte.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren