Santiago de Cuba nahm Abschied von Fidel Castro

Santiago de Cuba (APA/dpa) - Zehntausende Menschen haben in Santiago de Cuba Abschied von dem kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro gen...

Santiago de Cuba (APA/dpa) - Zehntausende Menschen haben in Santiago de Cuba Abschied von dem kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro genommen. Auf dem Platz Antonio Maceo skandierten sie am Samstagabend (Ortszeit) „Fidel - Freund - das Volk ist bei dir“ und schwenkten kubanische Flaggen.

Zu der Trauerfeier waren unter anderen der venezolanische Präsident Nicolas Maduro, der bolivianische Staatschef Evo Morales und die brasilianischen Ex-Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva und Dilma Rousseff sowie die Fußballlegende Diego Maradona gekommen.

Am Sonntag soll der frühere Präsident in Santiago de Cuba beigesetzt werden. Die Stadt im Südosten der Karibikinsel gilt als Wiege der kubanischen Revolution. Castros Urne wurde in den vergangenen Tagen über 1000 Kilometer von der Hauptstadt Havanna nach Santiago de Cuba gebracht.


Kommentieren