Trump besuchte Kostümparty unter dem Motto „Helden und Schurken“

New York (APA/dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump nimmt sich neben der Personalsuche für sein Kabinett noch Zeit für seichte Unter...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA/dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump nimmt sich neben der Personalsuche für sein Kabinett noch Zeit für seichte Unterhaltung. Am Samstagabend besuchte er die Kostümparty eines Milliardärs in New York, wie Reporter berichteten, die den Republikaner begleiteten. Das Motto lautete: „Helden und Schurken“ - was ziemlich genau der entgegengesetzten Wahrnehmung Trumps unter Amerikanern entspricht.

Trump trug einen dunklen Anzug samt Krawatte. Auf die Frage, als was er sich verkleidet habe, deutete der 70-Jährige auf sich selbst und sagte: „mich“. Seine Beraterin Kellyanne Conway war etwas kreativer. Sie erschien laut Journalisten in einem Superwoman-Kostüm.


Kommentieren