Streit um Marke: Tiroler bietet Konzern die Stirn

Deutscher Großkonzern droht, gerichtlich gegen die Marke einer Tiroler Kosmetikfirma vorzugehen. Firmenchef will sich mit Gegenklage wehren.

Es geht um diese Marke: Der deutsche asam-Konzern will die Marke des Tirolers Gerhard Hammerle (Bild) gerichtlich löschen lassen.
© Tiroler Kräuterhof

Von Max Strozzi

Maurach –Goliath gegen David: Zwischen dem millionenschweren deutschen Kosmetikkonzern „M. Asam“ und dem Tiroler Bio-Kosmetikbetrieb „Tiroler Kräuterhof Naturkosmetik“ mit Sitz in Maurach am Achensee ist ein Markenrechtsstreit entbrannt. Das deutsche Unternehmen droht dem Tiroler mit Schadenersatzklage, sollten die Tiroler ihre seit Jahren eingetragene Wort-Bild-Marke nicht löschen lassen. Asam bestätigt auf TT-Anfrage, dass eine Klage vorbereitet wird. Der Tiroler Unternehmer prüft nun seinerseits eine Markenlöschungsklage gegen Asam.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte