Kärntner Polizei stoppte nicht zugelassenen Lkw

Villach (APA) - Die Polizei hat am Samstagnachmittag auf der Tauernautobahn (A10) bei Villach einen Lkw mit einer Reihe von Mängeln aus dem ...

  • Artikel
  • Diskussion

Villach (APA) - Die Polizei hat am Samstagnachmittag auf der Tauernautobahn (A10) bei Villach einen Lkw mit einer Reihe von Mängeln aus dem Verkehr gezogen. Der Lenker, ein 41-jähriger Kraftfahrer aus Zypern, hatte zuvor gleich bei zwei Tunnels die Höhenkontrolle ausgelöst und war trotz roter Ampeln durch die Tunnel gefahren. Er wird angezeigt, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Das Fahrzeug war trotz abgesenkter Luftfederung zu hoch - die Räder schliffen an der Radabdeckung. Der Lkw ist seit Ende November nicht mehr zum Verkehr zugelassen, die Scheibenwischer funktionierten nicht und im Fahrzeug fehlte Ausrüstung: Der Lenker hatte weder Schneeketten noch Verbandszeug, Warnweste oder Warndreieck mit. Für die Güterbeförderung von England nach Zypern fehlten darüber hinaus die erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen.

Das Sattelkraftfahrzeug wurde auf einem Parkplatz abgestellt, die Kennzeichen abmontiert.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren