BP-Wahl - Van der Bellen legt auch in Pinkafeld leicht zu

Wien/Eisenstadt (APA) - Bei der Bundespräsidentenwahl am Sonntag hat FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in seiner Heimatgemeinde Pinkafeld 70,28 Pro...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/Eisenstadt (APA) - Bei der Bundespräsidentenwahl am Sonntag hat FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in seiner Heimatgemeinde Pinkafeld 70,28 Prozent der Stimmen erreicht. Alexander Van der Bellen kam in der südburgenländischen Gemeinde im Bezirk Oberwart auf 29,72 Prozent.

Bei der aufgehobenen Stichwahl im Mai hatte Hofer mit 73 Prozent um knapp drei Prozentpunkte mehr erhalten. Van der Ballen war damals auf 27 Prozent gekommen und konnte diesmal leicht zulegen.

Im ersten Wahlgang der Präsidentenwahl hatten in Pinkafeld 60,7 Prozent für Hofer gestimmt. Für van der Bellen hatten 12,2 Prozent votiert.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren