BP-Wahl - Strache: „Hätte mir mehr erhofft“

Wien (APA) - FPÖ-Chef Heinz Christian Strache ist enttäuscht über die Niederlage des freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer...

Wien (APA) - FPÖ-Chef Heinz Christian Strache ist enttäuscht über die Niederlage des freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer. „Ich hätte mir mehr erhofft“, sagte er im ORF. „Ich glaube, man kann heute davon ausgehen, dass der nächste Bundespräsident Van der Bellen heißen wird und ich möchte ihm dazu gratulieren“, sagte Strache. Er hoffe, dass dieser ein „guter und fairer Gewinner“ sein werde.

Für das Ergebnis machte er unter anderem die Wahlempfehlung von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner für Van der Bellen verantwortlich. „Fast alle Parteien haben sich eingehängt gegen Norbert Hofer“, kritisierte er. „Die Angstmache dürfte gegriffen haben.“ Grüne Funktionäre hätten Hofer als Nazi beschimpft, meinte er. Dass 47 Prozent der Wähler mit so einem Regime in Verbindung gebracht würden sei „ungeheuerlich“.

Eine neuerliche Anfechtung der Stichwahl wird es laut Strache nicht geben. Dies sei „kein Thema“, da die Wahl diesmal „hoch korrekt“ abgelaufen sei.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren