CDU-Spitze stimmt sich auf Wahlparteitag in Essen ein

Essen (APA/dpa) - Die CDU-Spitze kommt am Montag in Essen zu letzten Vorbereitungen für den am Dienstag dort beginnenden Wahlparteitag zusam...

Essen (APA/dpa) - Die CDU-Spitze kommt am Montag in Essen zu letzten Vorbereitungen für den am Dienstag dort beginnenden Wahlparteitag zusammen. Bei den Sitzungen von Präsidium (15.00) und größerem Vorstand (16.00 Uhr) dürfte es auch um Reaktionen auf den Ausgang des Verfassungsreferendums in Italien und der Bundespräsidentenwahl in Österreich gehen.

Ein wesentlicher Punkt der Beratungen könnte der Umgang mit einem Papier von Parteivize Thomas Strobl zu einer weiteren Verschärfung der Asylpolitik sein. Offen war, ob Strobls Thesen in den Leitantrag der Parteispitze aufgenommen werden oder ob über sie gesondert abgestimmt werden sollen. Es wird erwartet, dass die Flüchtlingspolitik ein wesentliches Thema auf dem zweitägigen Parteitag sein wird.

Vor dem Treffen der engsten Parteiführung am Montagnachmittag will sich Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel gemeinsam mit Generalsekretär Peter Tauber in der Grugahalle ein Bild vom Ort des Delegiertentreffens machen (14.00 Uhr). Es wird damit gerechnet, dass sich Merkel am Rande der Hallenbesichtigung zu den Abstimmungen in Italien und Österreich äußert.

Merkel will sich am Dienstag zum neunten Mal zur Parteivorsitzenden wählen lassen. Zum ersten Mal war sie am 10. April 2000 in den Zeiten der CDU-Spendenaffäre als Nachfolger von Helmut Kohl in das höchste CDU-Amt gewählt worden, ebenfalls in Essen. Damals hatte sie 95,9 Prozent der Stimmen erhalten. Ihr bestes Ergebnis hatte Merkel 2012 mit 97,9 Prozent erreicht, vor zwei Jahren kam sie auf 96,7 Prozent.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren