BP-Wahl - Strache sieht „keine Hinweise auf Manipulationen“

Wien (APA) - FP-Chef Heinz-Christian Strache geht davon aus, dass die Bundespräsidenten-Stichwahl am Sonntag ordnungsgemäß abgelaufen ist. „...

Wien (APA) - FP-Chef Heinz-Christian Strache geht davon aus, dass die Bundespräsidenten-Stichwahl am Sonntag ordnungsgemäß abgelaufen ist. „Es gibt überhaupt keine Hinweise auf irgendwelche möglichen Manipulationen“, sagte Strache in der „ZiB 2-Spezial“. Außerdem bekräftigte Strache, dass er - und nicht Norbert Hofer - als Spitzenkandidat in die nächste Nationalratswahl gehen werde.

„Ich werde als Obmann und Spitzenkandidat in die nächste Nationalratswahl gehen“, sagte Strache. Dass sich die FPÖ für die heftigen Angriffe auf Alexander Van der Bellen - Stichwort: Lügen-Vorwurf - entschuldigen sollte, wies Strache zurück: „Natürlich muss man die Fakten ansprechen im Wahlkampf, aber das hat Norbert Hofer immer auf höchstem Niveau gemacht.“


Kommentieren