BP-Wahl - Internationale Schlagzeilen zum Sieg Van der Bellens

Wien (APA/dpa) - Europäische Zeitungen kommentieren den Sieg des Grünen Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen bei der Präsiden...

Wien (APA/dpa) - Europäische Zeitungen kommentieren den Sieg des Grünen Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen bei der Präsidentenwahl am Sonntag:

„Van der Bellen Präsident in Österreich. Der Populist Hofer abgestraft“

(„La Repubblica“ aus Italien)

„Der grüne und fortschrittliche Kandidat Alexander Van der Bellen ist also der Sieger der Präsidentenwahl in Österreich.“

(„Corriere della Sera“ aus Italien)

„In Österreich gewinnt Van der Bellen, europafreundlicher Einwanderungsbefürworter“

(„Il Giornale“ aus Italien)

„Die Gefahr des ersten rechtsextremen Präsidenten an der Spitze eines Staates der Europäischen Union haben die Österreicher ausgebügelt, der freiheitliche Kandidat Norbert Hofer wird nicht Präsident.“

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

(Die liberale slowakische Tageszeitung „Sme“ am Sonntagabend in ihrer Internetausgabe)

„Er verteidigt die EU, Homosexuelle und Immigranten. Der Präsident Österreichs wird das Gegenteil eines europäischen Populisten“

(Die liberale slowakische Tageszeitung „Dennik N“ am Sonntagabend zur österreichischen Präsidentschaftswahl)

„Ein Teil der Wählerschaft ist vielleicht aufgeschreckt, um den internationalen Ruf Österreichs zu schützen.“

(Online-Ausgabe der französischen Tageszeitung „Le Monde“ am Sonntagabend)

„Auch wenn sein Amt symbolisch ist, der neue Präsident wird die Aufgabe haben, die Risse, die sich innerhalb der traditionellen politischen Parteien aufgetan haben, wieder zu schließen.“

(Französische Tageszeitung „Le Figaro“ am Sonntagabend)

„Die österreichischen Wähler haben die Vorhersagen Lügen gestraft, die prophezeiten, dass sich nach der radikalen Wahl der Briten für einen Brexit und der Wahl von Donald Trump in den USA die populistische Welle in Europa fortsetzen würde.“

(Französische Tageszeitung „Les Echos“ am Sonntagabend)


Kommentieren