Christkindlmarkt-Stände ab jetzt offiziell auszuschreiben

Der Europäische Gerichtshof entschied, dass Dienstleistungen im öffentlichen Raum künftig einer transparenten Ausschreibung bedürfen.

Seit 15. November haben die Christkindlmärkte in Innsbruck ihre Pforten geöffnet.
© Julia Hammerle

Von Reinhard Fellner

Innsbruck, Luxemburg –Was gehen Streitigkeiten um Verkaufsstände am Gardasee und in einem italienischen Badeort Tirol an? Nicht viel, möchte man meinen. Da der Kampf um gewerbliche Dienstleistungen im öffentlichen Raum aber letztlich über alle italienischen Gerichtsinstanzen bis zum Europäischen Gerichtshof (EuGH) ging, ist die Entscheidung dieser Rechtsfrage nun Thema für ganz Europa.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte