Videobeweis brachte Kashima bei Club-WM auf die Siegerstraße

Schiedsrichter Kasai entschied vor dem 1:0 für die Japaner erst nach Ansicht der Videobilder auf Elfmeter. Eine Premiere in einem offiziellen FIFA-Bewerb.

Den ersten Strafstoß nach Videobeweis verwandelte Kashimas Shouma Doi staubtrocken.
© Reuters

Osaka - Auch dank Video-Beweis haben die Kashima Antlers das Finale der Club-WM erreicht. Beim 3:0 (1:0)-Halbfinalsieg gegen den Copa-Libertadores-Sieger Atletico Nacional aus Kolumbien am Mittwoch waren die Japaner durch einen Elfer in Führung gegangen, den der ungarische Schiedsrichter Viktor Kassai erst nach Betrachten der Videobilder verhängt hatte - eine Premiere in einem offiziellen FIFA-Bewerb.

Daigo Nishi war im Strafraum zu Fall gekommen, Kassai sah sich die Szene noch einmal am Spielfeldrand an und entschied dann auf Elfmeter. Shoma Doi traf in der 33. Minute zum 1:0. Yasushi Endo (83.) und Yuma Suzuki (85.) stellten in der Schlussphase den Sieg für Japans Meister sicher.

Im zweiten Halbfinale trifft Champions-League-Sieger Real Madrid am Donnerstag auf den mexikanischen Club America. Das Endspiel wird am Sonntag in Yokohama ausgetragen. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte