Positive Schlagzeilen: 15 gute Dinge, die 2016 passiert sind

Krisen, Katastrophen und Terror haben das Jahr 2016 überschattet. Auch um zahlreiche Legenden aus der Film-, Musik- und Sportwelt trauerten wir. Doch nicht alles war negativ. 2016 war besser als sein Ruf und es lohnt sich, auch die positiven Seiten hervorzuheben. Ein optimistischer Jahresrückblick:

Pandas können leicht aufatmen: Sie zählen seit 2016 nicht mehr zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten.
© iStock

Leo freut sich wie Oscar

Am 28. Februar hatte das lange Warten ein Ende. Nach 22 Jahren und fünf glücklosen Nominierungen erhielt Leonardo DiCaprio für seine Darbietung in "The Revenant" endlich seinen ersten Oscar. Die Reaktionen: http://bit.ly/2hpsYJM

Ganz nebenbei war DiCaprios Oscar-Gewinn der am meisten getweetete Oscar-Moment — mit 440.000 Tweets in einer Minute. Damit löste der 42-Jährige das legendäre Oscar-Selfie aus dem Jahr 2014 ab.

Ein Kuss schreibt Geschichte

Für Matrosen ist es eine Ehre, der erste sein zu dürfen, der nach Monaten auf See von Bord geht und seiner Liebsten einen Kuss gibt. Am 23. Februar war das zum ersten Mal in der kanadischen Seefahrtsgeshichte ein wenig anders: Seemann Francis Legrae küsste nicht eine Frau, sondern seinen Mann. Das Video ging um die Welt. „Ich musste 255 Tage auf diesen Kuss warten.?, sagte sein Partner dem kanadischen Fernsehsender CBC.

EURO 2016

Die Fußball-Europameisterschaft bescherte uns in diesem Jahr auch einige schöne Momente. Allen voran die Tatsache, dass sich das ÖFB-Team erstmals aus eigener Kraft qualifizieren konnte und den späteren Europameister Portugal mit 0:0 "schlug". Vor allem Österreichs Fans sorgten in Frankreich für Gänsehaut-Stimmung. Auch der Titel für die Portugiesen und Star Cristiano Ronaldo.... Nicht zu vergessen sind die Isländer, die sich in die Herzen der Europäer spielten. HUH!

Pokemon Go

Im Sommer gab es nur ein Thema: Pokemon Go. am 16. Juli in den App-Stores in Österreich; Am 21.12. Bilanz gezogen: Spieler legten 8,7 Mio. Kilometer zurück, fingen mehr als 88 Milliarden Pokemon; entspricht 200.000 Erdumrundungen; mehr als 600.000 Downloads; allerhand kuriose Geschichten: http://bit.ly/2a0sBls

Chewbacca-Lady

Was war das für 1 Video? Die Texanerin Candace Payne filmt sich vier Minuten lang mit einer Chewbacca-Maske auf dem Kopf - und stellt ganz nebenbei einen einsamen Weltrekord auf. Innerhalb weniger Tage wurde das Video auf Facebook knapp 130 Millionen Mal angeklickt. Warum das Video so erfolgreich ist, weiß keiner so genau. Das Lachen und die Fröhlichkeit der 37-Jährigen sind jedenfalls sehr ansteckend.

Tierisch gut

Jahrelang waren Pandas vom Aussterben bedroht. Die Maßnahmen zum Schutz zeigen nun aber offenbar Wirkung: Die Population erholt sich. / von roter Liste gestrichen / Experten schätzen derzeit ca. 2000 Riesenpandas / Dank Aufforstung von Bambuswäldern in China sowie der Leihgabe von Tieren an Zoos

Auch die Zahl der wildlebenden Tiger ist erstmals seit 100 Jahren wieder gestiegen. Weltweit wurden 3890 Raubkatzen gezählt. 800 Tiere mehr als noch vor sechs jahren. Grund zur Hoffnung, sie vor dem Aussterben retten zu können, aber kein Grund zur Entwarnung. Die größten Gefahren für die Raubkatzen bestehen weiter fort: Wilderei und schrumpfender . Lebensraum.

Lebensretter in Tirol

Ein kleines Mädchen turnt auf der Brüstung einer Dachterrasse herum und wird dabei von zwei Passanten beobachtet. Plötzlich kletterte das Mädchen auf das Geländer und drohte abzustürzen. Die beiden Männer zögerten nicht lange und spannten eine Jacke auf. Als sich das Mädchen nicht mehr halten konnte und zehn Meter in die Tiefe stürzte, gelang es den beiden tatsächlich, das Mädchen aufzufangen. Zur ganzen Geschichte: http://bit.ly/2imYp5P

Kämpferherzen

Nach einem 27-stündigen OP-Marathon konnten die beiden siamesischen Zwillinge Jadon und Anias erfolgreich voneinander getrennt werden. Die zu diesem Zeitpunkt 13 Monate alten Burschen mussten sich eine fünf mal sieben Zentimeter große Fläche Hirngewebe teilen.

Der Eingriff war für beide lebensbedrohlich; und auch nach der geglückten Operation musste jeder für sich weiterkämpfen. Nach nur sechs Wochen konnten Jadon und Anias aus dem Krankenhaus in eine Reha-Klinik verlegt werden — das ist bis dato die schnellste Genesung zweier am Kopf getrennter Zwillinge, die es je gab. Die Mama der beiden informiert auf ihrem Facebook-Profil regelmäßig, wie es den beiden geht:

Dieses Gesetz ist nicht für die Tonne

Viel Essbares landet Tag für Tag im Müll. Mit einem neuen Gesetz hat Frankreich dieser Unsitte einen Riegel vorgeschoben. Supermärkten ist es künftig verboten, gute Ware wegzuwerfen. Unverkaufte Lebensmittel sollen nicht mehr einfach vernichtet, sondern billiger verkauft oder gespendet werden. werden. Ziel der französischen Regierung ist es, die Abfallmenge bis zum Jahr 2025 zu halbieren.

Das Gesetz gilt nur für Supermärkte, die über eine Verkaufsfläche ab 400 Quadratmeter verfügen. Wer sich nicht daran hält, muss mit Strafgeldern in Höhe von bis zu 75.000 Euro oder gar mit einer Haftstrafe von bis zu zwei Jahren rechnen.

Rekord-Mann Hirscher

Marcel Hirscher sorgte auch 2016 für Siege, Gänsehaut-Momente und Rekorde. Er holte sich im März zum fünften Mal in Serie den Gesamtweltcupsieg im alpinen Ski-Weltcup. Das ist vor ihm noch keinem gelungen. Mit 1.795 Zählern schloss der ÖSV-Star mit der zweitgrößten Punktezahl der Geschichte ab. „Sehr cool" nannte Hirscher seine Punktezahl. „Es ist natürlich schon mega, wenn man so viele Punkte zusammenbekommt. Das unterstreicht die beste Saison, die ich bis jetzt gehabt habe." Auch bei den TT-Lesern bedankte sich Hirscher via Facebook für den „Support".

Ein Tag, 50 Millionen Bäume

In Indien wurde im Juli der Weltrekord im Bäume pflanzen geknackt. Im Bundesstaat Uttar Pradesh haben mehr als 800.000 Menschen über 50 Millionen Bäume in die Erde gebracht. Und das in nur 24 Stunden. Bis 2030 sollen im Land knapp 100 Millionen Hektar bewaldet werden.

Silber ist Gold wert

Der zweitbeste Diskuswerfer der Welt, Piotr Malachowski, hat seine Silbermedaille von Rio für einen schwerkranken Dreijährigen versteigert. Der Pole startete einen Facebook-Aufruf - und die Interessenten ließen nicht lange auf sich warten. Ein Geschwisterpaar ersteigerte die wertvolle Auszeichnung für 126.000 Dollar. Genau diese Summe wurde für die Operation des dreijährigen Olek Szymanski benötigt, der an einer selten Krebsart am Auge leidet.

Frieden für Kolumbien

Nach mehr als 52 Jahren Bürgerkrieg zwischen der Regierung und den FARC-Rebellen wurde in Kolumbien ein Friedensvertrag ausgehandelt. Erst wurde er in einer Volksabstimmung abgelehnt, dann in einer neuen Fassung doch angenommen. Anfang Dezember passierte der neue Vertrag das Parlament. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos wurde wegen seines Einsatzes der Friedensnobelpreis verliehen.

Gemäß dem neuen Vertragstext soll die FARC entwaffnet und in eine politische Partei umgewandelt werden. In den Nachverhandlungen erklärten sich die Rebellen auch bereit, Opfer des Konflikts zu entschädigen. Der Konflikt hatte mehr als 260.000 Menschenleben gefordert.

Fußball-Märchen in England

Es war die Fußball-Sensation des Jahres: Nicht Manchester City, nicht Manchester United, nicht Arsenal oder Chelsea — das Low-Budget-Team Leicester City gewinnt den Meistertitel in der englischen Premier League.

Der Klub von Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs stahl allen die Show, begeisterte als Underdog und hatte sämtliche Sympathien der Fußball-Welt. „Leicesters fantastische Foxes haben der Premier-League-Elite eine Lektion erteilt", schrieb die britische Zeitung The Guardian.

Lackierte Nägel für guten Zweck

Der sechsjährige Tijn van Kolsteren hat einen Hirntumor. Bisher blieb jede Behandlung erfolglos. Doch das hält den niederländischen Bub nicht davon ab, sich für andere kranke Kinder einzusetzen. Im Rahmen einer dreitägigen Spendenaktion hat er rund 2,5 Millionen Euro an Spenden gesammelt. Die simple Aufforderung: "Lackiert Euch die Nägel, macht eine Spende und fordert drei Eurer Freunde heraus, dasselbe zu tun."


Kommentieren


Schlagworte