Ski: Staus auf Zufahrten zum 20. Nightrace in Schladming erwartet

Schladming (APA) - Zum Jubiläum werden am Dienstag beim 20. Nachtslalom in Schladming rund 45.000 Besucher erwartet. Die Polizei sowie die A...

Schladming (APA) - Zum Jubiläum werden am Dienstag beim 20. Nachtslalom in Schladming rund 45.000 Besucher erwartet. Die Polizei sowie die Asfinag rüsten sich für das hohe Verkehrsaufkommen und die Autofahrerklubs raten zur frühen Anreise. Die ÖBB bieten zusätzliche Züge an. Unter den prominenten Gästen werden neben Roberto Blanco auch die „Rosenheim-Cops“ Marisa Burger und Max Müller sowie Heather Mills erwartet.

Rund 4.000 Pkw und 380 Busse werden laut Polizei zum Nightrace anreisen. Es stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Sie sind einen etwa 15-minütigen Fußmarsch vom Planai-Stadion entfernt.

Damit der Verkehr im Ennstal nicht zum Erliegen kommt, werden die Ampelkreuzungen an der Ennstalbundesstraße (B320) in Liezen und Trautenfels von der Exekutive überwacht. Außerdem werden die Beamten die An- und Abreise überwachen und wenn nötig regulierend eingreifen. Hinweisschilder sollen die Anfahrten zu den Parkflächen zusätzlich erleichtern. Ein Nadelöhr könnten die Baustellen auf der Pyhrnautobahn (A9) werden, weshalb eine besonders frühe Anreise empfohlen wird.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) führen wie bereits in den vergangenen Jahren Sonderzüge aus Wien, Salzburg, Graz und Linz nach Schladming. Der Bahnhof ist ebenfalls etwa 15 Minuten Fußmarsch vom Zielstadion entfernt. Außerdem werden im Großraum Schladming Shuttle-Busse zur Verfügung stehen. Die Asfinag wird am Dienstag mehr Personal und zusätzliche Abschleppdienste im Einsatz haben. LED-Vorwarnanhänger werden bei Stau vor den beiden Baustellen beim Walder- und Selzthaltunnel aufgestellt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Bereits Montagabend trafen die ersten prominenten Gäste in der WM-Stadt ein. Beim Galaabend stand die Ehrung der anwesenden bisherigen Nightrace-Sieger im Mittelpunkt: Benjamin Raich, Mario Matt, Kalle Palander, Manfred Pranger, Reinfried Herbst, Jean-Baptiste Grange, Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Alexander Choroschilow. Am Dienstag werden Armin Assinger, Wolfgang Böck, Ingrid, Flick, Peter Kraus, Andy Lee Lang, Toni Polster, Otto Retzer, Vera Russwurm und Peter Simonischek zu den bekannteren Gästen zählen.


Kommentieren