Warschauer Börse schließt schwächer

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,59 Prozent auf 2.313,54 Punkte. Der breiter ...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,59 Prozent auf 2.313,54 Punkte. Der breiter gefasste WIG gab um 0,28 Prozent auf 53.425,20 Punkte nach.

Der Wochenstart verlief in Warschau ruhig. Der polnische Staat hat Staatsanleihen im Umfang von 10 Mrd. Zloty (ca. 2,3 Mrd. Euro) am Markt platziert. Im weiteren Wochenverlauf dürften vor allem die am Mittwoch anstehenden Arbeitslosenzahlen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rutschen, heißt es in einer Einschätzung der Erste Group.

Die Analysten der Bank Zachodni WBK erwarten jedoch, dass die Handelswoche in Warschau eher von externen Faktoren geprägt sein wird - etwa die Stimmung an den Märkten nach Donald Trumps Amtsantritt als US-Präsident sowie Wirtschaftsdaten aus Europa und den USA.

Bei den Einzelwerten führten die Titel des Immobilienentwicklers GTC (plus 3,01 Prozent) und die Papiere des Logistikunternehmens PKP Cargo (plus 2,86 Prozent) den WIG-30 an. Klare Gewinne verzeichneten auch die Anteilsscheine des Öl- und Gaskonzerns PGNiG (plus 1,87 Prozent). Weiter aufwärts ging es außerdem für die seit Dezember im WIG-30 enthaltenen Aktien des Computerspieleherstellers CD Projekt, die um 1,21 Prozent zulegten und mit 60,50 Zloty im Tagesverlauf erneut ein Allzeithoch erreichten.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

~ ISIN PL9999999987 ~ APA460 2017-01-23/17:27


Kommentieren