Zu klein für neuen Film: Henry Hübchen stand bei Dreh auf Kisten

Berlin (APA/dpa) - Bei den Dreharbeiten zur Komödie „Kundschafter des Friedens“ hat Hauptdarsteller Henry Hübchen (69) seine geringe Körperg...

Berlin (APA/dpa) - Bei den Dreharbeiten zur Komödie „Kundschafter des Friedens“ hat Hauptdarsteller Henry Hübchen (69) seine geringe Körpergröße zu schaffen gemacht. Neben den „Riesenkerlen“ Michael Gwisdek (75) und Thomas Thieme (68) habe der 1,75 Meter große Darsteller ständig auf Kisten stehen müssen, verrieten die drei Männer in einem gemeinsamen Interview der Tageszeitung „Welt“ (Mittwoch-Ausgabe).

„Normalerweise werden die Nebendarsteller nach der Größe des Hauptdarstellers ausgesucht. Da engagiert man nicht Giraffen dazu. Aber sie wollten mich demütigen“, scherzte Hübchen.

Schauspielkollege Gwisdek ergänzte, Hübchen sei schon in der Schule immer der Kleinste gewesen. „Aber Hauptrollen wollte er immer, wie Napoleon, der war noch kleiner.“ Hübchen spielt in „Kundschafter des Friedens“ den ehemaligen DDR-Spion Jochen Falk, der gemeinsam mit seinen beiden ebenfalls gealterten Kollegen auf eine Mission in die fiktive Ex-Sowjetrepublik Katschekistan geschickt wird. Der Film ist ab 10. Februar in den heimischen Kinos zu sehen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren