Umbildung des deutschen Kabinetts bereits für Freitag geplant

Berlin (APA/AFP) - Nach dem angekündigten Führungswechsel bei der SPD soll die Umbildung des Bundeskabinetts bereits am Freitag über die Büh...

Berlin (APA/AFP) - Nach dem angekündigten Führungswechsel bei der SPD soll die Umbildung des Bundeskabinetts bereits am Freitag über die Bühne gehen. Dies geht aus einem AFP am Mittwoch vorliegenden Schreiben von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann an die Abgeordneten der Sozialdemokraten hervor.

Vorgesehen ist, dass der scheidende SPD-Chef Sigmar Gabriel den Posten des Wirtschaftsministers abgibt und ins Auswärtige Amt wechselt. Neue Wirtschaftsministerin soll die frühere Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) werden.

Gabriel hatte am Dienstag bekannt gegeben, dass er den SPD-Vorsitz abgeben und nicht Kanzlerkandidat der SPD werden will. Beide Funktionen soll nun der frühere EU-Parlamentspräsident Martin Schulz übernehmen. Dem Grundgesetz zufolge ernennt Bundespräsident Joachim Gauck auf Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die neuen Minister, danach ist die Vereidigung im Bundestag vorgesehen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren