US-Börsen im Verlauf weiter über 20.000 Punkten

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch im Verlauf weiter zugelegt. Gleich zu Handelsbeginn hatte der Dow Jones Index di...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch im Verlauf weiter zugelegt. Gleich zu Handelsbeginn hatte der Dow Jones Index die psychologisch wichtige Marke von 20.000 Punkten überschritten und konnte im Verlauf auch weiterhin darüber notieren.

Gegen 19.40 Uhr tendierte der Dow Jones mit einem Plus von 161,80 Zählern oder 0,81 Prozent bei 20.074,51 Punkten. Der S&P-500 Index lag 16,87 Punkte oder 0,74 Prozent in der Gewinnzone bei 2.296,94 Zählern. Der Nasdaq Composite Index stieg um 51,79 Zähler oder 0,92 Prozent auf 5.652,75 Einheiten.

Von Marktbeobachtern hieß es, Zweifel an der Durchsetzungskraft des neuen US-Präsidenten Donald Trump würden nach den ersten verfügten Schritten schwinden. Die ersten Maßnahmen stimmten die Anleger offenbar positiv.

Nachdem Trump angekündigt hatte, sich an die Umsetzung seiner angekündigten Mauer zu Mexiko zu machen, stiegen die Papiere von Baustoffkonzernen. Der größte Sand- und Kieskonzern der USA, Vulcan Materials, legte um 1,81 Prozent zu. Bei den Zementherstellern Martin Marietta und Eagle Materials betrug das Plus 3,2 Prozent bzw. sogar 3,8 Prozent.

Die Berichtssaison unter den US-Konzernen geht unterdessen weiter. Der Flugzeughersteller Boeing hat mit seinen Zahlen für das abgelaufene Jahr positiv überrascht: Boeing machte mit knapp 5 Milliarden Dollar im Jahr 2016 trotz eines Rückgangs mehr Gewinn als erwartet worden war. Die Anteilsscheine des Börsenschwergewichts legten im Handelsverlauf um mehr als 5 Prozent zu.

Weniger positiv reagierten die Anleger auf die Jahreszahlen des Mischkonzerns United Technologies. Seine Aktien sanken um gut ein Prozent.

Bereits gestern hatte der Aluminiumkonzern Alcoa nach Börsenschluss Geschäftszahlen vorgelegt. Trotz steigendem Umsatz erlitt Alcoa einen Verlust. Die Aktien von Alcoa waren zunächst noch aufgrund einer Kaufempfehlung gestiegen, drehten im Verlauf allerdings mit 2,29 Prozent ins Minus.

Außerdem lagen Texas Instruments nach den am Dienstagabend vorgelegten Resultaten mit 1,66 Prozent im Plus. Der Chiphersteller hatte mit einem guten vierten Quartal und seinen Aussagen zur weiteren Geschäftsentwicklung überzeugt.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA579 2017-01-25/19:55


Kommentieren