China sucht Deutschlands Hilfe zur Stabilisierung der Weltmärkte

Der chinesische Premier Li Keqiang bekräftigte in einem Telefonat mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel den Wunsch, dass die Europäer sein Land zukünftig als Marktwirtschaft behandeln.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen