Großeinsatz nach Hausbrand im Ortszentrum von Wängle

116 Feuerwehrleute standen stundenlang im Einsatz. Der Schaden am Bauernhaus dürfte enorm sein.

Ein im Haus lebendes Paar konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.
© Mittermayr Helmut

Wängle – Im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Wängle brach am Donnerstag gegen 19.30 Uhr ein Brand aus. Die Bewohner, eine 56-jährige Frau und deren 58-jähriger Lebensgefährte, konnten das Haus rechtzeitig und unbeschadet verlassen. Nachbarn machten sie auf die zunächst starke Rauchentwicklung im Dachgeschoß aufmerksam, teilte die Polizei mit.

Die Löscharbeiten waren für die Feuerwehrleute kein einfaches Unterfangen.
© Mittermayr Helmut

116 Mann der Feuerwehren von Wängle und den umliegenden Gemeinden standen im Einsatz. „Umliegende Gebäude und Häuser wurden durch den Brand und die Löscharbeiten nicht beschädigt“, hieß es. 40 Hasen, die sich im Stall befanden, konnten gerettet werden.

Die Folgeschäden am Haus dürften ob der Wassermengen durch die Löscharbeiten enorm sein. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Die Erhebungen zur Brandursache werden am Freitag fortgeführt. (TT.com)


Schlagworte