Bauernproteste in Griechenland gegen Sparpolitik weiten sich aus

Athen (APA/dpa) - Griechische Bauern haben ihre Proteste gegen die Sparpolitik der Regierung mit neuen Straßenblockaden fortgesetzt. Landwir...

Athen (APA/dpa) - Griechische Bauern haben ihre Proteste gegen die Sparpolitik der Regierung mit neuen Straßenblockaden fortgesetzt. Landwirte sperrten Freitag früh mit Traktoren die wichtigste Autobahn Athen-Thessaloniki nahe der Stadt Larissa.

„Wir sperren diese Straße für unbestimmte Zeit“, sagte ein Sprecher der Landwirte im Fernsehen. Der Verkehr fand über Umwege statt, wie das Staatsfernsehen berichtete. Auch auf der Halbinsel Peloponnes und im Norden des Landes wurden Straßen für mehrere Stunden gesperrt.

Die Bauern fordern die Rücknahme der Reformen der Regierung unter dem linksgerichteten Regierungschef Alexis Tsipras, die von der EU und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) als Gegenleistung für Kredithilfen beschlossen worden waren. Die Pensionsreform sieht vor, dass sie 20 statt sieben Prozent ihrer Einnahmen für die Altersbezüge einzahlen müssen. Auch Steuererleichterungen für die Bauern wurden gestrichen.


Kommentieren