Wiener Börse (Mittag) - ATX verliert 0,5 %, Atempause nach Rally

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch bis zu Mittag leicht nachgegeben. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.713,75 Punkten errechnet, d...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch bis zu Mittag leicht nachgegeben. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.713,75 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 12,47 Punkten bzw. 0,46 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,22 Prozent, FTSE/London +0,19 Prozent und CAC-40/Paris -0,52 Prozent.

Auch an anderen Börsen in Europa ging es im Vormittagsverlauf etwas nach unten. Händler sprachen von einer Atempause nach der jüngsten Kursrally. Die Hoffnung auf eine wirtschaftsfreundliche Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump hatte die Märkte zuletzt nach oben getrieben. Trumps protektionistischer Kurs wird zwar an den Finanzmärkten kritisch gesehen, Börsianer dürften aber hoffen, dass er auch andere Wahlversprechen wie Steuersenkungen und Infrastrukturausgaben umsetzen wird.

Größere Abgaben gab es am Vormittag in Raiffeisen. Die Titel gaben 3,66 Prozent auf 20,53 Euro nach und gaben damit einen Teil ihrer starken Kursgewinne seit Jahresbeginn ab. Verluste von mehr als einem Prozent verbuchten auch UBM (minus 1,69 Prozent), Valneva (minus 1,38 Prozent), Do&Co (minus 1,11 Prozent) und Verbund (minus 1,03 Prozent).

Schoeller-Bleckmann verloren nach einer Verkaufsempfehlung 0,80 Prozent auf 74,40 Euro. Die Analysten der Baader Bank haben ihr Kursziel für die Aktien des Ölfeldausrüsters zwar von 46,0 auf 60,0 Euro erhöht, ihre Empfehlung „sell“ aber gleichzeitig bestätigt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die größten Gewinner im prime market waren AG mit einem Plus von 2,18 Prozent auf 36,59 Euro. Bei höherem Volumen gesucht waren Buwog und legten 1,20 Prozent auf 22,00 Euro zu.

Neue Impulse könnten jetzt noch die am Nachmittag anstehenden US-Wirtschaftsdaten bringen. Mit Spannung erwartet wird vor allem die erste Schätzung zum US-Wirtschaftswachstum im vierten Quartal. Die Analysten der Helaba erwarten hier ein deutliches Plus.

„Getragen von einer soliden Konsumnachfrage sollte das BIP im Schlussviertel des Jahres 2016 kräftig expandiert haben, wenngleich der hohe Zuwachs des dritten Quartals wohl nicht wiederholt werden kann“, schreiben die Experten. Neben den BIP-Daten werden in den USA am Nachmittag auch Zahlen zu den Auftragseingängen für langlebige Wirtschaftsgüter sowie der Michigan Sentiment-Indikator veröffentlicht.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX zur Eröffnung bei 2.727,87 Punkten, das Tagestief lag gegen 9.20 Uhr bei 2.712,49 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,38 Prozent tiefer bei 1.379,58 Punkten. Im prime market zeigten sich 20 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und einer unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.437.535 (Vortag: 3.411.020) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 77,43 (88,57) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 271.186 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 21,47 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA274 2017-01-27/12:40


Kommentieren